Springe zum Inhalt

Traumafolgestörungen

Der Kollaps unserer Warnsysteme

Traumata sind eine verheerende Erfahrung. Unser Gehirn, das sonst zuverlässig den Ansturm an Informationen und Situationen hormonellen Ungleichgewichts kompensieren kann, gerät an seine Grenzen. Traumatisierende Erlebnisse können ein von allem Verstand und therapeutischen Anstrengungen losgelöstes Eigenleben führen.

Traumatische Erfahrungen sind kein seltenes Phänomen. Etwa acht Prozent der Bevölkerung leiden irgendwann im Laufe ihres Lebens unter posttraumatischen Stresssymptomen, oft auch unerkannt oder unbewusst und erst einmal nicht als Traumafolgestörung diagnostiziert.

Die Posttraumatische Belastungsstörung (PTSD) beispielsweise ist eine mögliche Folgereaktion eines oder mehrerer traumatischer Ereignisse wie z. B. Erleben von körperlicher und sexualisierter Gewalt, Natur- oder durch Menschen verursachte Katastrophen, Unfälle oder die Diagnose einer lebensbedrohlichen Krankheit –die an der eigenen Person, aber auch an fremden Personen erlebt werden können. In vielen Fällen kann es zu einer Erschütterung des Selbst- und Weltverständnisses kommen.

Inhalte:

1.Tag:

Der Kollaps unserer Warnsysteme: Grundlagen zum Aufbau unseres Gehirns und die Trauma-begünstigenden Störungen auf der Ebene der neuronalen Strukturen

Trauma: Auslöser, Symptome und Diagnostik,

Entwicklungstraumatisierung bei (sexualisierter) Gewalt, Vernachlässigung, Beziehungsabbrüchen

Schocktraumatisierung bei Unfällen, Kriegserlebnissen, Vergewaltigungen und anderen Gewaltdelikten

  1. Tag

Salutogenese: das Konzept nach Antonovsky

Traumapädagogische Grundlagen

Traumasensibles Handeln

Technik:

  • PC oder Laptop mit Kamera und Headset oder Kopfhörer
  • GoToMeeting

Sie können jederzeit an einem GoToMeeting Testmeeting teilnehmen, um sich mit GoToMeeting vertraut zu machen und Ihr Mikrofon/Ihre Lautsprecher zu testen, bevor Sie an der Fortbildung teilnehmen.  https://support.goto.com/de/meeting/help/join-a-test-session-g2m050001

Zielgruppe:

Fachkräfte aus der Jugendhilfe, Werkstätten und dem Wohnbereich

TeilnehmerInnen: max. 16 Personen

Dozent: Roland Haag

Datum: 01.-02.08.2022

Zeit: jeweils von 09:00-15:30 Uhr

Preis: 325,00€ zzgl. MwSt. (Inkl. Seminarunterlagen und Teilnahmezertifikat)

Dozent

Dipl.-Psych. Roland Haag

Fachgebiete: Menschen mit Behinderung, erworbene Hirnschädigung, Traumafolgestörungen, berufliche Bildung

Ihre Anmeldung zum Online-Seminar

    Ihr Name

    Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

    Ihre Telefonnummer (Pflichtfeld)

    Firma (Pflichtfeld)

    Straße (Pflichtfeld)

    Postleitzahl (Pflichtfeld)

    Ort (Pflichtfeld)

    Ich melde mich verpflichtend für folgendes Online-Seminar an (Pflichtfeld)

    Datum des Online-Seminars (Pflichtfeld)

    Ihre Nachricht (Pflichtfeld)

    Durch die Abgabe Ihrer Anmeldung erklären Sie sich mit unseren AGB's einverstanden

    Sie haben Fragen zum Seminar? Bitte nützen Sie unser Kontaktformular!
    Wir freuen uns von Ihnen zu hören!